90elf verliert Übertragungsrechte

Veröffentlicht am 22/03/2013 von

An dieser Stelle wollen wir garnicht groß ausholen und lediglich auf einen Link von stehplatzhelden.de verweisen.

Heute hat die DFL mal wieder bewiesen was sie nicht kann: Innovationen fördern! Im Sinne des Fans denken! Und sie hat bewiesen, was sie kann: Kommerz über das Fan-Interesse stellen.
Heute ist der Tag, an dem 90elf – Deutschlands Fußballradio seinen Todesstoß versetzt bekommen hat – von der DFL!

 

Samstag Nachmittag wird Fußball gehört.

Für Generationen von Fußballfans hat es Tradition: Samstag Nachmittag wird Fußball gehört. Richtig: gehört! Die ARD-Bundesliga-Konferenz hat viele Millionen begleitet und ist für viele zum echten Ritual geworden. Kein anderes Medium schafft es, Emotionen so zu transportieren wie das Radio!
Wenn Manni Breuckmann “Tooooor auf Schalke!” rief oder Alexander Bleick mit “Elfmeter im Volksparkstadion” das Programm unterbrach, war man höchstwahrscheinlich in der legendären Schlusskonferenz angekommen. Hier geht es weiter im Text:

 

Fußball-Internet-Radio: Die DFL zieht bei 90elf den Stecker

 

 

Armin Veh droht mit Abschied

Veröffentlicht am 15/03/2013 von

Vorne Weg, uns geht das ganze Thema mindestens genauso auf den Sack wie den meisten von euch. Deshalb haben wir in den letzten Wochen auch relativ wenig über die Thematik Veh, Rode, Jung und Zambrano berichtet. Doch hin und wieder müssen auch wir eben eine Wasserstandsmeldung abgeben, dafür sind wir ja schließlich da. Nun zum Thema…

dsc03888Armin Veh war am gestrigen Abend im **** Star-Talk zum Interview geladen. Ausgestrahlt wird das ganze am 22.03.2013 auf Sport1. Doch erste Details des Interviews kamen schon jetzt ans Licht. So zitiert HR-Online den Trainer unserer Eintracht wie folgt: “Ich halte es für notwendig, dass wir noch ein paar Spieler brauchen. Die muss man mir zugestehen. Leider bin ich nicht mehr so naiv nach 22 Jahren Trainerjob”. Weiter heißt es vom hessischen Rundfunk, dass er, sofern in dieser Sache Bewegung reinkommen würde, bei der Eintracht bleibt.

Nun berichtet auch Transfermarkt.de und bringt ein bisschen mehr Feuer ins Spiel. Dort wird er nämlich wie folgt zitiert: “Wenn wir nicht mehr zur Verfügung haben, werde ich das mit Sicherheit nicht machen. Ich habe schon ein bisschen Know-how in diesem Geschäft. Dann gehe ich halt einen anderen Weg” Auch über den angeblichen Kontakt zu Schalke wurde gesprochen: “Es stimmt nicht, dass ich einen unterschriftsreifen Vertrag von Schalke vorliegen habe.” Andererseits könne er sich vorstellen, “noch mal mit Horst Heldt zusammen zu arbeiten”.

Am Ende muss wohl jeder für sich entscheiden, ob er das Ganze als positiv betrachtet. Zu hoffen bleibt nur, das schon bald eine Entscheidung getroffen wird, sowohl im Fall Veh, als auch bei besagten Spielern. Denn desto früher man mit der Planung für das kommende Jahr beginnt, desto besser für den Verein und dieser sollte immernoch im Mittelpunkt stehen. Auf der heutigen Pressekonferenz meinte Veh einen Satz vervollständigen zu können:

Macht die Eintracht am Sonntag die 40 Punkte voll…
…wird es ganz schnell gehen, was meinen Vertrag betrifft. Es sollte dann innerhalb der nächsten Tage eine Entscheidung fallen.

Also auf drei Punkte gegen die Spätzle!

Eure Meinung könnt ihr jetzt in der aktuellen Umfrage mitteillen.

Nächster Gegner: Sommerpause


since1899.de TV
  • 17.05.2014 | Eintracht Frankfurt U23 - Pfullendorf (Abschiedsspiel)
Umfrage
Der Kader ist so gut wie komplett - zufrieden?
Klar, mit unseren Möglichkeiten das Beste herausgeholt
Naja, die werden schon wissen, was sie machen
Auf keinen Fall, nicht nur wer da geholt wurde, sondern auch wie, war die reinste Katastrophe
Ergebnis ansehen
Wir empfehlen
http://www.eintracht-frankfurt-museum.de http://www.eintracht.de www.eintracht-archiv.de