Marco Russ macht der Eintracht Hoffnungen

Veröffentlicht am 19/04/2015 von

Die Hoffnung hat Russ noch nicht aufgegeben. Im Gegenteil. Er macht der Eintracht nun auch noch welche. Nach den Gelb-Sperren und diversen verletzungsbedingten Ausfällen wird es langsam eng für Thomas Schaaf. Einzig Hoffnung macht Constant Djakpa, der am kommenden Samstag vermutlich in die Startelf rücken wird. Doch auch Marco Russ will die Saison noch nicht abhaken und peilt die letzten beiden Saison-Spiele an: “Ich hoffe, Ende nächster Woche zurück bei der Mannschaft zu sein.” Doch auch er wird nach seiner MEniskusverletzung noch ein wenig Geld beweisen müssen. “Vielleicht reicht es für die beiden letzten Saisonspiele”, sagte Russ am Samstag in der hr1-ARENA. In jedem Fall zum Team zurückkehren wird Marc Stendera. Der Mittelfeld-Spieler war gegen Gladbach ebenfalls gelb gesperrt.

Nur Zambrano schnürrt die Schuhe

Veröffentlicht am 18/04/2015 von

Der Tag nach dem Unentschieden gegen Gladbach. Trainer Thomas lies gestern schon wissen, dass er mit der Einstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden war. Es war wieder Kampf, Biss und Leidenschaft zu sehen. Als Belohnung gab Schaaf den Profis heute Trainingsfrei. Nur einer hatte von der Belohnung nix: Carlos Zambrano. Der musste auch heute seine Schuhe schnürren und für sein Comeback ackern. Ein baldiges Comeback wird auch nötig sein. Denn langsam gehen Schaaf die Verteidiger aus. Bamba Anderson und Bastian Oczipka kassierten jeweils ihre fünfte Gelbe Karte und werden in Dortmund fehlen.

Verdienter Punktgewinn gegen Mönchengladbach

Veröffentlicht am 17/04/2015 von

Die Frankfurter Eintracht belohnt sich am Ende mit nur einem Punkt gegen die Gladbacher Elf. Insgesamt gesehen ließ man eher zwei Punkte liegen, als diesen einen mit zu nehmen. Trotz einer Reihe von verletzten und gesperrten Spieler, spielte die SGE ihre Heimstärke aus und zeigte dem Tabellen Dritten die Stirn. Die Fans richteten Ihren Gruß in Richtung Alex Meier. Der Fussballgott fällt bekanntlich für den Rest der Saison aus. Unter Anderem hatten Stefan Aigner und Nelson Valdez den Siegtreffer auf dem Fuß, bzw. Kopf. Doch ein Tor wollte vor ausverkauftem Haus einfach nicht fallen. Schlussendlich hielt Kevin Trapp den Punkt fest. Er parrierte in letzter Minute noch eine Chance der Gäste. Am Ende wurde die kämperische Leistung belohnt. Ein weiterer Zähler auf dem Konto der SGE stand fest. Jetzt heißt es die Unruhe in Dortmund zu nutzen und dem BVB das Heimspiel so schwer wie möglich zu machen. Auswärtssieg!

Fussballgott: Knie-OP und Saison-Aus

Veröffentlicht am 13/04/2015 von

Alle hatten es befürchtet und keiner wollte es wirklich wahr haben. Bisher konnte sich unser Torgarant Alex Meier nach den Wochenendspielen immer “fitspritzen” lassen. Lies dafür meist einen Trainingstag sausen, um in Ruhe die konservative Behandlung über sich ergehen lassen zu können. Doch nun scheint es ohne Operation nicht mehr zu funktionieren. Die Patellasehne schmerzte zunehmend. Am vergangenen Samstag konnte er in München schon in München gar nicht erst auflaufen.

Und heute die Diagnose: Unumgängliche Op und damit das Saison-Aus. Das der Führende in der Torschützentabelle darüber traurig ist, brauch man an dieser Stelle sicher nicht erwähnen. Er hatte gehofft, seinem Team in den letzten Spielen noch helfen zu können. Jetzt kann er nur noch die Daumen drücken. Er wird bereits morgen an der Patellasehne operiert und steht Eintracht Frankfurt somit den Rest dieser Saison nicht mehr zur Verfügung.

Stimmen zur Verletzung: (mehr …)

Ratlos: Mannschaft sucht nach Gründen

Veröffentlicht am 05/04/2015 von

Keeper und Kapitän der Eintracht Kevin Trapp war nach dem gestrigen Spiel einer der Ersten, die nach Gründen für diesen Spielverlauf suchte: “Wir haben wenig Fußball gespielt, viel Langholz. Das lag auch daran, dass wir uns wenig bewegt haben, nicht in die Zweikämpfe kamen und die Räume nicht besetzt haben, die wir besetzen müssten”, sagte der Torwart nach dem Spiel.

Auch Sonny Kittel konnte die Fans und deren Pfiffe durchaus verstehen: “Wir sind ja selbst sehr enttäuscht und verärgert. Wenn man vor heimischem Publikum 2:0 führt, muss man das Ding nach Hause bringen.” Einen wirklichen Grund für die abfallende Leistung sieht aber auch er nicht: “Wir haben dafür selbst keine Erklärung”, sagte er. “Wir könnten viel weiter vorne stehen, wenn das nicht immer passieren würde.”

Nur Thomas Schaaf konnte dem Ganzen ein wenig Positives abgewinnen: “Wir haben einen 2:0-Vorsprung herausgearbeitet. Das war gut.” Aber das wird der Fussballlehrer auch nicht anders sagen können. Schaut man sich das Restprogramm und hier insbesondere die nächsten drei Begegnungen an. Geht es kommenden Samstag gegen die Bayern, dann im Waldstadion beim Flutlichtspiel am Freitag gegen Gladbach und den Samstag drauf gegen den BvB im Signal Iduna Park. Doch gegen die vermeintlich stärkeren Gegener schaute die SGE ja in dieser Saison eher besser aus.

Jetzt heißt es jedoch schnell die negativen Eindrücke aus den Köpfen zu bekommen, um wieder frei aufspielen zu können. Die Spiele starten mit einem 0 zu 0 und wer die Eintracht unterschätzt, hat des öfteren schon Punkte gelassen. Forza SGE!

Aufbaugegner Eintracht Frankfurt

Veröffentlicht am 04/04/2015 von

IMAG3352Eintracht Frankfurt ist und bleibt der Aufbaugegener Nummer 1. Auch nach einer 2 zu 0 Führung gelingt es der Eintracht nicht, die drei Punkte einzustreichen. Doch einen Unterschied gab es: Es war ein Heimspiel! Bisher nur auswärts der Punktelieferant, musste die SGE diesmal daheim zwei Punkte hergeben. Dabei lief es vorerst recht gut für die Schaaf-Elf: Alexander Madlung per Kopf (27.) und Stefan Aigner nach einem Abwehrschnitzer der Gäste (54.) hatten getroffen. Doch Frankfurt brach wieder mal ein: Marcelo (68.) und Didier Ya Konan (82.) jubelten für die Gäste aus Hannover. Für Schaaf war das Spiel in Halbzeit zwei zu unruhig: “Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht die Ruhe ins Spiel gekriegt, das hat uns Probleme bereitet”. Die kommenden Wochen werden keine Einfachen. Erst geht es gegen die Bayern, dann kommt Gladbach und zu guter Letzt ist man Gast im Signal Iduna Park. Danach wird man sehen, wo man steht. Die vermeintlich einfachen Punkte hat man liegen gelassen.

Niederrodenbach: Eintracht feiert Schützenfest

Veröffentlicht am 31/03/2015 von

Im ausverkauften Rodenbacher Waldstadion (3000 Zuschauer) kam die Eintracht nach Startschwierigkeiten zu einem eindeutigen 16 : 0 Sieg. Nach 16. Minute war es dann soweit: Alexander Madlung köpfte nach einer Flanke von Stefan Aigner zum 1:0. Durch weitere Treffer von Meier (3), Piazon und Kittel (je 2), stand es zur Pause 8:0 für den Erstligisten. Durch das mächtige Durchwechseln zu Beginn der zweiten Hälfte kam auch SGE-Linksverteidiger Constant Djakpa nach langer Verletzungspause zu seinem Comeback. Am Ende wurde das Ergebnis durch den eingewechselten Nelson Valdez, Johannes Flum (je 2), Slobodan Medojevic, der gar drei Mal traf, und noch einmal Kittel aber dennoch standesgemäß in die Höhe geschraubt.

Das Spiel fand im Rahmen des 50. Geburtstages des Rodenbacher Waldstadions statt.

Tore:
0:1 Madlung (16.)
0:2 Meier (17.)
0:3 Piazon (19.)
0:4 Kittel (22.)
0:5 Piazon (28.)
0:6 Meier (30.)
0:7 Meier (31.)
0:8 Kittel (35.)
0:9 Medojevic (51.)
0:10 Kittel (51.)
0:11 Flum (Elfmeter, 57.)
0:12 Valdez (68.)
0:13 Medojevic (74.)
0:14 Flum (76.)
0:15 Medojevic (86.)
0:16 Valdez (89.)

(mehr …)

Valdez trifft im Geheimtest doppelt

Veröffentlicht am 26/03/2015 von

Nelson Valdez sprüht nach seiner langen Verletzungspause nur so vor Lust am Fussball. Nicht nur beim Comeback-Spiel gegen den SC Paderborn traf er. Auch heute brachte er sein Team mit einem Doppelpack auf die Siegesstraße. Beim nicht öffentlichen Testspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden traf Valdez in nur 1 Minute doppelt (32., 33.) und brachte die Eintracht in Führung. Kevin Schindler erzielte kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer. Nach der Pause erhöhte Sonny Kittel auf 3:1 (64.), bevor Soufian Benyamina noch einmal verkürzte (67.). Die Eintracht gewann den Test mit 3:2.

VfB vs SGE: Auswärtsfluch hält an

Veröffentlicht am 21/03/2015 von

Auch gegen den Tabellenletzten VfB Stuttgart verliert die Eintracht in der Ferne. Wie gegen Freiburg und Mainz verspielte man eine 1 zu 0 Führung und musste sich vor 4.000 mitgereisten Fans geschlagen geben. 60 Minuten war man die bessere Mannschaft, konnte aber den entscheidenden zweiten Treffer nicht makieren. Binnen 3 Minuten kassierte man den Doppelschlag durch Daniel Ginczek (63., 66.). Später traf noch Maxim (80.) zum 1 zu 3 Endstand. Die Aufbauhilfe für eine Mannschaft aus dem Bundesligakeller war besiegelt. “Es ist unfassbar und irgendwann fehlen einem einfach die Worte”, sagte Kevin Trapp nach dem Spiel. Oder wie der Präsident der Frankfurter Eintracht es auf seiner Facebook-Seite schrieb: “Eine totale Sonnenfinsternis gibt es nur bei unseren Auswärtsspielen. Vollkommen enttäuscht, und besser, sprachlos!!!” Einzig positiv zu erwähnen wäre das erste Tor von Haris Seferovic im Jahre 2015. Aber davon kann auch er sich nichts kaufen. Nun gilt es die 14tägige Länderspielpause zu nutzen, um die katastrophale Abwehrreihe zu ordnen.

 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 101 102 103 Next
Nächster Gegner:


since1899.de TV
  • Mainz bleibt Mainz... Ein Haufen Saftsäcke!
Umfrage
Trapp bleibt der SGE treu, Zambrano lässt sich mit der Entscheidung Zeit. Wie ist dein Gefühl?
Am Ende wird auch er in Frankfurt bleiben
Geld regiert die Welt - Er geht!
Ergebnis ansehen
Zukünftige Events
Apr
24
Fr
21:00 Eine Nacht im Museum/Stadion
Eine Nacht im Museum/Stadion
Apr 24 @ 21:00 – 23:00
Veranstaltungsort: Eintracht Museum Genießen Sie eine nächtliche Führung durch Museum und Stadion, staunen Sie über den Blick von der Pressetribüne auf die Skyline und freuen Sie sich auf ein abschließendes Glas Sekt im Museum. „Eine[...]
Apr
25
Sa
19:00 Nacht der Museen „90 Jahre Stadion“
Nacht der Museen „90 Jahre Stadion“
Apr 25 @ 19:00 – 23:00
Veranstaltungsort: Eintracht Museum Frankfurt feiert die „Nacht der Museen“ und auch das Eintracht-Museum ist wieder dabei. Unter dem Titel „90 Jahre Stadion“ bieten wir Talkrunden mit Lutz Wagner, Dragoslav Stepanovic, Johnny Klinke und Henni Nachtsheim,[...]

View Calendar

Wir empfehlen
http://www.eintracht-frankfurt-museum.de http://www.eintracht.de http://www.fan-geht-vor.de/ www.eintracht-archiv.de